Eine wahrlich sagenhafte Wanderung

 

Fast 30 Personen haben am Vereinsausflug von Frauenimpuls Willisau teilgenommen. Ganz nach dem Motto «Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne liegt so nah» versammelte sich am 17. Juni bei schönstem Sommerwetter die gutgelaunte Reisegruppe beim Bahnhof Willisau um gemeinsam mit der Bahn nach Zell, um von da aus mit dem Postauto nach Grossdietwil zu reisen. Im Gasthaus Löwen standen Kaffee und Brötchen zur Stärkung bereit. Zu Fuss ging es dann weiter Richtung Mühlewald zum Jagdhaus Türst. Der Rastplatz, in einer stimmungsvollen Waldlichtung gelegen, lud unter den Schatten spendenden Bäumen zum Verweilen und Ausruhen ein. Für einmal nicht Grill-Ueli sondern der engagierte Grill-Hans namens Koller von und zu Grossdietwil zauberte herrliche "Spatz"-Würste auf den Holzkohlegrill und verstand es hervorragend, die Frauen aus Willisau mit schrägen Sprüchen und interessanten Sagen vom "Türst" und seiner "Sträggele" zu unterhalten, ja sogar in seinen Bann zu ziehen. Zur Krönung gab es vor dem Abmarsch ein feiner «Bölimänggu-Schnaps», steuerfrei gebrannt vom Türst persönlich im tiefen Mühlewald. Weiter ging es zu Fuss nach Zell, wo zur Belohnung ein erfrischendes Dessert serviert wurde und man im Anschluss mit dem Zug nach Willisau zurückreiste. rb.